Wir informieren aktuell

PM "Gewaltfrei? Aber sicher" des Dachverbandes der autonomen Frauenberatungsstellen in NRW

Gewaltfrei? Aber sicher!

 

Unter dem Motto „Gewaltfrei? Aber sicher!“ startete der Dachverband der autonomen Frauenberatungsstellen NRW am 01.07.2020 eine Online-Kampagne. Ziel der Kampagne ist gewaltbetroffene Frauen und ihr Umfeld zu erreichen und auf die Hilfsangebote der Frauenberatungsstellen in NRW aufmerksam zu machen.

Denn auch die aktuelle Studie der TU München hat gezeigt, wie wichtig es ist gewaltbetroffene Frauen über die Hilfsangebote zu informieren und ihnen Wege aus der Gewalt zu zeigen.  Die Corona-Krise mit den Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen hat die Gewalt in Beziehungen gefördert. Kurzarbeit, Arbeitsplatzverlust, akute finanzielle Sorgen, Angst und Depression des Partners haben das Risiko emotionale, körperliche und/oder sexualisierte Gewalt zu erleben, zusätzlich erhöht.

Viele Frauen haben sich keine Hilfe geholt, weil sie von ihren Partnern intensiv kontrolliert wurden.

Die Kampagne will Frauen Mut machen sich Hilfe zu holen und ihren Weg aus der Gewalt zu finden. Frauenberatungsstellen sind dabei wichtige Wegbereiterinnen.

Zusätzliche Chattermine zeitnah buchbar!

Um unser Beratungsangebot an die Erfordernisse der Eindämmung der Coronapandemie anzupassen, bieten wir ab sofort zusätzliche Chattermine an.

Chattermine können jederzeit über unsere Homepage gebucht werden. Klicken Sie dazu auf Onlineberatung und registrieren Sie sich dort. Anschließend können Sie zwischen Mailberatung und Einzelchat wählen.

Unser Jahresbericht 2019 ist da :)

Liebe Frauen, Kolleg_innen, Interessierte,

aktuell ist vieles anders, aber einiges auch wie jedes Jahr.

Mit Freude veröffentlichen wir hier unseren aktuellen Jahresbericht.

Mit den besten Grüßen aus Warendorf

ihr Team der Frauenberatungsstelle