Wir informieren aktuell

Singen und Klingen - Stimmarbeit und gemeinsames Singen für Frauen

Singen macht glücklich, Singen hält gesund und Singen verbindet.

Bei diesem Angebot in der Frauenberatungsstelle Warendorf geht es darum, die Kraft der eigenen Stimme zu entdecken und über die Stimme und das Singen in die eigene Kraft zu finden.

Wir laden interessierte Frauen dazu ein, die verschiedenen Resonanzräume des eigenen Körpers zu entdecken, Klänge fließen zu lassen und gemeinsam ins Singen zu kommen. Dabei werden die positiven Auswirkungen des Singens erfahrbar: Stresshormone werden abgebaut; körperliche Funktionen werden entspannt bzw. angeregt und können sich neu synchronisieren. So hat Singen u.a. einen förderlichen Einfluss auf unser Immunsystem, auf die Schlafqualität, auf Blutdruck und Herzfrequenz und auf unsere Sauerstoffversorgung.

Die Beschäftigung mit der eigenen Stimme ermöglicht eine ganz direkte Körpererfahrung und erleichtert die Präsenz im Hier und Jetzt. Auf diese Weise ist Singen hervorragend dazu geeignet, Spannungen abzubauen, aus dem Alltag auszusteigen und die Wahrnehmung psychosomatischer Beschwerden zu verändern.

Die Leitung der Gruppe hat Katharina Schildheuer:

Sie arbeitet seit 2008 als Psychologin in der Frauenberatungsstelle, ist Systemische Therapeutin und Traumafachberaterin und seit 2015 in Gesangsausbildung bei Privatdozentin Julie Klos, sowie seit 2009 Sängerin im Konzertchor Canticum Novum in Münster.

Termine:

23. Mai: Singen von Bäumen und Vögeln

27. Juni: Sommerlieder-Abend

19. September: Vom Atmen ins Singen in die Kraft

14. November: Herbstlieder-Singen

12. Dezember: Singen gegen die Kälte

Immer von 19:00 - 20:30 Uhr.

Wir bitten um Anmeldung!

 

Unkostenbeitrag: Spende an die Frauenberatungsstelle

 

Der neue Jahresbericht ist da!

18.03.2019

Ab sofort finden Sie unseren Jahresbericht auf unserer Homepage unter Service als Download.

Nachzulesen ist ein Rückblick auf 2018 - ein ereignisreiches Jahr mit verschiedenen Veranstaltungen, personellen Veränderungen, gewohnt starker Nachfrage nach Beratung und Therapie und engagierter, fachlicher Arbeit für und mit Frauen.

Haben Sie Fragen, Wünsche, Anregungen? - Sprechen Sie uns gerne an!

Viel Spaß beim Lesen wünscht

das Team der Frauenberatungsstelle Warendorf

Café der Bücher - Herzliche Einladung zum Stöbern!

25.03.2019

Am 25.3.2019 öffnet wieder das Café der Bücher für interessierte Frauen seine Türen:

Sie lieben Bücher?

Sie schenken sich und anderen am liebsten ein Buch?

Sie haben Lust, bei uns zu stöbern - bei einer Tasse Tee und Plätzchen?

Wir laden Sie ein, zu uns zu kommen, Teil von Libropolis zu werden, der Stadt der Bücher und Bücherliebhaberinnen und in gemütlicher Atmosphäre den Trubel der Welt kurz hinter sich zu lassen!

Wann: Montag, 25. März 2019 zwischen 16-19 Uhr.

Wo: Frauenberatungsstelle Warendorf, Oststraße 2

Was: Bücher gegen Spende

PoeSie-Café "Gewissheiten und Irrtümer"

01.04.2019

Am Montag, 1. April um 19:30 Uhr findet unser nächstes PoeSie-Café statt, in den Räumen der Frauenberatungsstelle.

Alle interessierten Frauen sind wieder herzlich eingeladen!

Lassen Sie sich anregen:

  • zum Zuhören
  • zum Vorlesesn
  • zum Unterhalten

PoeSie-Café - das bedeutet, dass jede die Lust hat, zum Thema in gemütlicher Atmosphäre etwas vorlesen kann:

  • selbstgeschrieben oder selbstgelesen
  • humorvoll, kritisch, ernsthaft, lustig oder...

Die Vorlesezeit sollte ca. 5 bis 10 Minuten betragen. Wer nichts vorlesen möchte, ist auch als interessierte Zuhörerin ganz herzlich willkommen!

Wenn auch Sie kommen und vielleicht noch eine Freundin mitbringen, wird es bestimmt wieder einmal ein interessanter und lebendiger Abend!

Singen und Klingen

23.05.2019

Stimmarbeit und gemeinsames Singen für Frauen

Singen macht glücklich, Singen hält gesund und Singen verbindet.

Bei diesem Angebot in der Frauenberatungsstelle Warendorf geht es darum, die Kraft der eigenen Stimme zu entdecken und über die Stimme und das Singen in die eigene Kraft zu finden. Wir laden interessierte Frauen dazu ein, die verschiedenen Resonanzräume des eigenen Körpers zu entdecken, Klänge fließen zu lassen und gemeinsam ins Singen zu kommen. Dabei werden die positiven Auswirkungen des Singens erfahrbar:

Stresshormone werden abgebaut; körperliche Funktionen werden entspannt bzw. angeregt und können sich neu synchronisieren. So hat Singen u.a. einen förderlichen Einfluss auf unser Immunsystem, auf die Schlafqualität, auf Blutdruck und Herzfrequenz und auf unsere Sauerstoffversorgung.

Die Beschäftigung mitder eigenen Stimme ermöglicht eine ganz direkte Körpererfahrung und erleichtert die Präsenz im Hier und Jetzt. Auf diese Weise ist Singen hervorragend dazu geeignet Spannungen abzubauen, aus dem Alltag auszusteigen und die Wahrnehmung psychosomatischer Beschwerden zu verändern.

Termine, jeweils Donnerstag 19:00-20:30 Uhr in den Räumen der Frauenberatungsstelle:

23. Mai: Singen von Bäumen und Vögeln

27. Juni: Sommerlieder-Abend

19. September: Vom Atmen ins Singen in die Kraft

14. November: Herbstlieder-Singen

12. Dezember: Singen gegen die Kälte

 

Wir bitten um Anmeldung!

Herzlich Willkommen! - Wir begrüßen unsere neue Kollegin

15.10.2018

Seit Oktober haben wir eine neue Frau im Team:

Anke Wiemann arbeitet als Pädagogin und Systemische Beraterin bei uns. Wir freuen uns, sie gefunden zu haben! Sie ist nun also für alle Frauen, die Kontakt zu uns aufnehmen, mit am Telefon und persönlich anzutreffen.

Wir wünschen Anke weiterhin ein gutes Ankommen bei uns und viel Freude bei unserer vielfältigen Arbeit!

 

Abschied von einer lieben Kollegin

29.09.2018

Am 29. September fand in der Frauenberatungsstelle die Abschiedsfeier statt:

Anne Brinkmeier, unsere langjährige geschätzte Kollegin beendete ihre Tätigkeit in der Frauenberatung.

Wir verabschiedeten sie nach 31 Jahren Mitarbeit im Verein Frauen helfen Frauen.

1987 begann sie im Frauenhaus als Diplom-Sozialpädagogin zu arbeiten, 1994 wechselte sie innerhalb des Vereins in die Frauenberatungsstelle. Hier hat sie 24 Jahre lang - fortgebildet als Gestalttherapeutin und Supervisorin - in Beratung und Therapie viele Frauen in Einzelarbeit und Gruppen begleitet und in Kooperation mit den örtlichen und überregionalen KollegInnen der Fachberatung zusammengearbeitet.

Wir schätzten sie als aufmerksame und zugewandte Kollegin, die unsere Kultur und Philosophie in der Arbeit wesentlich mitgeprägt hat. Sie hat u.a. für viele unvergessliche Veranstlatungen zusammen mit dem Förderverein Focus Frau verantwortlich gezeichnet - viele kulturelle Highlights organisiert und mit uns gemeinsam die 20/25/30jährigen Jubiläen der Frauenberatungsstelle gefeiert.

Die Feier am 29. September war ein typischer Abschied: geprägt von Rückblick, Erinnerung, von Freude über Erreichtes, von Dank, von Wehmut über ihren Verlust in unserem künftigen Team - aber auch von guten Wünschen für Kommendes.

Sie geht nicht in den Ruhestand; ihre eigene Praxis für Therapie und Supervision, die seit vielen Jahren ihr "zweites Standbein" war, wird sie weiter beschäftigen.

Wir werden uns freuen, wenn sie uns in unserem Trägerverein Frauen helfen Frauen und als Mitglied von Focus Frau e.V. treu bleibt und manche Aktivität in gewohnter Tatkraft begleitet!

Die Bilder zeigen sie mit Kolleginnen, auch anderer Beratungseinrichtungen, Ex-Kolleginnen und früheren Klientinnen, zu denen besonders vertrauensvolle Beziehungen bestehen blieben; alle Wegbegleiterinnen einer so erfolgreichen Arbeitszeit.